Angebote zu "Rolle" (18 Treffer)

Kategorien

Shops

Die Rolle von Investor Relations im Zusammenhan...
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Rolle von Investor Relations im Zusammenhang mit der Kapitalbeschaffung ab 15.99 € als Taschenbuch: . Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Wirtschaftswissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Die Rolle von Investor Relations im Zusammenhan...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Rolle von Investor Relations im Zusammenhang mit der Kapitalbeschaffung ab 14.99 € als epub eBook: 1. Auflage. Aus dem Bereich: eBooks, Wirtschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Die Rolle von Investor Relations im Zusammenhan...
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Rolle von Investor Relations im Zusammenhang mit der Kapitalbeschaffung ab 15.99 EURO

Anbieter: ebook.de
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Die Rolle von Investor Relations im Zusammenhan...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Rolle von Investor Relations im Zusammenhang mit der Kapitalbeschaffung ab 14.99 EURO 1. Auflage

Anbieter: ebook.de
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Die atypische stille Beteiligung als Alternativ...
24,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2019 im Fachbereich BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, Note: 2,0, Hochschule Koblenz (ehem. FH Koblenz), Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit ist eine kurze Einführung in die Welt der Organschaft, sowie der atypisch stillen Beteiligungen. Im Laufe eines Unternehmens oder bereits zu Beginn, bei Neugründung, stellen sich zwangsweise alle Unternehmer die Frage nach der richtigen Unternehmensform oder dem richtigen Unternehmensgefüge. Der Gesetzgeber stellt dabei im BGB mit den verschiedenen Arten von Vereinen, der bürgerlich rechtlichen Gesellschaft und im Handelsrecht mit der OHG, KG, stille Gesell-schaft einschließlich den unterschiedlichen Körperschaften bereits ein breites Spektrum bereit, um nur einige zu nennen. Bei dieser Wahl sollte daher gut überlegt sein, welche Aspekte für sich und dem Unternehmen eine übergeordnete Rolle spielen. Es sollte daher nicht die Gesellschaftsform genommen werden, welche ausschließlich steuerlich optimal gestaltbar ist, sondern sich langfristig über die verschiedenen Bereiche der Verwaltung, der Haftung, der Möglichkeiten einer Kapitalbeschaffung oder der Nachfolgeregelung und an seine Bedürfnisse angepasst ist. Im günstigsten Falle hat man dann am Ende eine Lösung gefunden, die handelsrechtlich, wirtschaftlich, betriebswirtschaftlich und steuerrechtlich ein in ihrer Gesamtheit vertretbares Maß an Vernunft widerspiegelt. In der nachfolgenden Ausarbeitung wird auf einige dieser Punkte Rücksicht genommen, um dem Leser einen kleinen Einblick in die atypisch stille Gesellschaft im Vergleich zur Organschaft zu geben. Dabei wird aufgrund der vielen Variablen, die die beiden Bereiche innehaben, ein recht striktes Konstrukt erstellt, welches im Folgenden erklärt wird. Grundsätzlich wurde, falls möglich, darauf verzichtet die Rechtsentwicklung der unzähligen Rechtsprechungen, Entscheide und Gesetzestexte aufzugreifen. Dies hatte den Hintergrund die zur Verfügung stehenden Seiten mit den Kernthemen zu füllen. Hinsichtlich der atypisch stillen Beteiligung und der Organschaft wurden Rahmenbedingungen geschaffen, die einen Vergleich mit den vorhanden Ressourcen möglich machen. Es wurde unter anderen von einer GmbH & atypisch Still ausgegangen, da diese laut Literatur in den letzten Jahren von der Relevanz und Bedeutung her stark wächst. Des Weiteren wird von einer reinen stillen Beteiligung ausgegangen. Die Eingrenzungen bezüglich der Organschaft stellten sich wie folgt dar. Es wurde von keiner grenzüberschreitende Organschaft ausgegangen, dessen Träger und Gesellschaft jeweils eine Kapitalgesellschaft ist.

Anbieter: Dodax
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Vorteilhaftigkeit von Crowdfunding in Hinblick ...
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich BWL - Sonstiges, Note: 2,0, Universität Kassel, Veranstaltung: Forschung Wirtschaftsinformatik, Sprache: Deutsch, Abstract: Kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) gelten als Rückgrat der deutschen Wirtschaft. Sie zählen zu den Gründen, weshalb die Krise an Deutschland beinahe spurlos vorbei gezogen ist. Andere Länder schauen deshalb oft beneidenswert auf die Anzahl und Zusammensetzung der in Deutschland beheimateten KMU und wünschen sich ebenfalls eine solche. Nichtsdestotrotz haben KMU in Deutschland, wie auch im Rest Europas, in der Vergangenheit und Gegenwart oft mit Schwierigkeiten zu kämpfen, ihre Projekte oder Wachstumsstrategien ausreichend finanziert zu bekommen. Vor allem in der Seed-Phase, die für den ersten Abschnitt im Lebenszyklus eines Unternehmens steht, ist es für KMU kein leichtes Unterfangen genügend Kapital zu beschaffen. In dieser Phase stellen zumeist Venture-Capital-Geber dem Unternehmen sog. Risikokapital zur Verfügung. Im Vergleich zu den USA und Israel spielen in Deutschland und einer Vielzahl anderer europäischer Länder Venture-Capital-Geberbei der Finanzierung von Projekten kaum eine bedeutende Rolle. Doch stellt diese Entwicklung einen erheblichen Wettbewerbsnachteil für deutsche und europäische KMU dar. Hierzu reicht bereits ein Blick auf die in den letzten Jahren gegründeten Unternehmen, im Bereich der Informationstechnologie, in den USA und Israel zu werfen. Im direkten Vergleich der europäischen IT-Cluster mit dem Silicon Valley weisen diese anhand einer Studie des Fraunhofer-Instituts einige Schwächen auf. Eine davon betrifft die Mobilisierung von Venture-Capital (Leimbach/Rung 2013). Um die zukünftige Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands und der dort ansässigen KMU nicht zu gefährden, ist es erforderlich, dass diesen ein erleichterter Zugang zu Kapital und vor allem Risikokapital bereitsteht. Eine Möglichkeit könnte Crowdfunding schaffen, als neuartige Form der Kapitalbeschaffung.

Anbieter: Dodax
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Die Rolle von Investor Relations im Zusammenhan...
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich BWL - Beschaffung, Produktion, Logistik, Note: 1,0, Hochschule Heilbronn Technik Wirtschaft Informatik, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Rahmen zunehmender Globalisierung und Flexibilisierung der Finanzmärkte und entsprechend großem Wettbewerb um die zur Kapitalbeschaffung benötigten Mittel steigt der Anspruch nach einer nachhaltigen und professionalisierten Beziehungspflege zu potenziellen oder möglichen Kapitalgebern, Investoren und Analysten sowie den Finanzmedien (sog. Financial Community). Aber auch aus Sicht der Kapitalgeber ergeben sich aufgrund der wirtschaftlichen Internationalisierung umfangreichere Investitionsmöglichkeiten und damit zusammenhängend ein Bedarf an durchschaubaren Informationmöglichkeiten. Transparenzschaffende Informationspolitik der Institutionen kann daher die möglichen Finanzierungs- bzw. Investitionsentscheidung positiv beeinflussen. So kann durch ein erfolgreiches Investor-Relations-Management ein Wettbewerbsvorteil für das jeweilige Unternehmen entstehen, indem es die Kapitalbeschaffung ermöglicht oder erleichtert und die Kosten hierfür senkt.Die Wichtigkeit einer solchen Finanzkommunikation betonte der RWE-Finanzvorstand Bernhard Günther in einem Vortrag auf der 17. Konferenz des Deutschen Investor Relations Verband (DIRK): "Investor Relations ist für uns deutlich mehr als Kapitalmarktkommunikation. Investor-Relations-Verantwortliche können mit gewisser innerer Distanz die externe Sicht als kritische Stimme des Kapitalmarkts in die Diskussion hineintragen." Weiter hob der Manager die Bedeutung dieser Form der Kommunikation auch in problematischen Umfeld hervor. Denn das Unternehmen, das im vergangenen Jahr das erste Mal seit mehr als 60 Jahren Verlust ausweisen musste, habe sich zu keiner Zeit aus der Kommunikation mit den Investoren ausgeklinkt und keine Roadshow abgesagt. Dies habe sich auch ausbezahlt. So konnte der Konzern auch im Jahr von Fukushima frisches Kapital in Form einer Kapitalerhöhung beschaffen. Man erkennt, dass Investor Relations eine essentielle Funktion bei der Kapitalbeschaffung einnimmt und diese auch in turbulenten Unternehmensphasen unterstützt und ermöglicht. Im Rahmen der vorliegenden Seminararbeit soll ein grundlegender und wissenschaftlich basierter Überblick des Themenbereichs Investor Relations im Zusammenhang mit der Kapitalbeschaffung gegeben werden.

Anbieter: Dodax
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Die Arbeit der Ratingagentur Moody's und deren ...
11,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich BWL - Investition und Finanzierung, Note: 2,0, Hamburger Fern-Hochschule, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Thema "Rating" berührt seit der öffentlich geführten Diskussion um Form und Inhalte des zweiten Baseler Konsultationspapier (Basel II) sowohl Banken, die die dort beinhalteten Anforderungen an ihre internen Rating-Verfahren umsetzen müssen, als auch Unternehmen, auf die diese Verfahren letztlich "wirken". Seit Inkrafttreten der Regelungen 2007 sind Kreditgeber dazu verpflichtet, bei Kreditvergaben eventuell auftretende höhere Risiken durch erhöhtes Eigenkapital abzusichern. Daraus hervorgehend wächst die Bedeutung des Ratings. Für den Kreditgeber besteht die Möglichkeit, Bonitäten von möglichen Kreditnehmern eingehend, aber mit überschaubarem Arbeitsaufwand zu prüfen. Unter dem Begriff "Bonität" ist die Kreditwürdigkeit eines Kreditnehmers zu verstehen. Hierdurch lassen sich mögliche Kreditausfallrisiken frühzeitig erkennen und aufzeigen.Auch Kreditnehmer bekommen die Veränderungen deutlich zu spüren, da die Neuregelungen durch Basel II auch auf sie nachhaltige Wirkungen entfalten. So hat sowohl für Unternehmen als auch für Staaten bzw. staatliche Institutionen die Bedeutung einer guten Bonität deutlich zugenommen. Das Erzielen eines guten Ratings bedeutet, dass dem Kreditnachfrager eine gute Kreditwürdigkeit bescheinigt wird, was mit besseren Kreditkonditionen und damit niedrigeren Zinskosten einhergeht. Der Kreditnachfrager scheint demnach wirtschaftlich in der Lage zu sein, den Kredit zurückzuzahlen. Die verschärfte Politik rund um die Basel II-Kriterien hat zu einem grundsätzlichen Umdenken bei Finanzierung und Kapitalbeschaffung geführt. Kreditvergaben wurden nicht mehr ausschließlich von Banken durchgeführt. Die Beschaffung von Mitteln an den Finanzmärkten rückt gegenüber der bankenorientierten Finanzierung mehr und mehr in den Fokus der Betrachtungen und Handlungen. Unternehmen und Staaten wägen mittlerweile immer öfter die Mittelbeschaffung an den Kapitalmärkten zur Finanzierung über Banken und Kreditinstitute gegeneinander ab.Vergeben werden Ratings von Ratingagenturen, die mittlerweile auf allen Kontinenten der Welt tätig sind. Vor allem in den USA nehmen diese Agenturen eine viel beachtete und sehr wichtige Position ein. Auch in Deutschland versuchen sich seit den 1980er Jahren einige kleinere Ratingagenturen wie z. B. DWP in Berlin, Euler Hermes Rating in Hamburg oder Feri Finance in Bad Homburg, die jedoch international keine Rolle spielen und nicht mit den US-amerikanischen Agenturen konkurrierenkönnen.

Anbieter: Dodax
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Securization und Insurance von Marken
68,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Als David Bowie 1997 die zukünftigen Einnahmen aus seinen Musiktiteln verbriefte, ging an den Finanzmärkten ein Raunen um. Kaum jemand ahnte wohl, wie innovativ der eben gesetzte Meilenstein war. In der vorliegenden Publikation liefern die Autoren einen fundierten Überblick über die neuen Möglichkeiten der Kapitalbeschaffung durch die Nutzung von immateriellen Gütern. Anhand eines Beispiels mit einer werthaltigen Marke zeigen die Autoren, dass immaterielle Güter nicht weiter nur Bewertungsprobleme darstellen, sondern mittels des Asset-Backed-Securities-Modells eine wichtige Rolle im Finanzierungsprozess einnehmen und zukünftig auch als Bestandteil einer Kreditbesicherung genutzt werden können. Das Buch richtet sich an Entscheidungsträger von mittleren und grossen Unternehmen, an Finanz- und Controllingvorstände, Manager und Wirtschaftswissenschaftler.

Anbieter: Dodax
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot