Angebote zu "Corporate" (16 Treffer)

Kategorien

Shops

Die Ausgliederung der Lizenzspielerabteilung. E...
15,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Jura - Zivilrecht / Handelsrecht, Gesellschaftsrecht, Kartellrecht, Wirtschaftsrecht, Note: 14, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (Unternehmensrecht), Veranstaltung: Seminar im Sportrecht, Sprache: Deutsch, Abstract: Der moderne Fussballbetrieb ist längst zu einem eigenen Wirtschaftssektor mit Millionen-Umsätzen herangewachsen. Die vereinsrechtliche Organisation einiger Profiklubs wirft daher etliche rechtliche Fragestellungen auf, sollen in dieser Rechtsform doch hauptsächlich ideelle Zwecke verfolgt werden. In dieser Arbeit stellt der Autor daher die rechtlichen Grundlagen der profisportlichen Betätigungen, die Gründe für die Ausgliederung der Lizenzspielerabteilung sowie die angezeigte Rechtsformwahl und die rechtlichen Möglichkeiten der Ausgliederung der Lizenzspielerabteilung nach dem Umwandlungsgesetz dar. Dabei steht die Frage im Mittelpunkt, ob sich die Bündelung profisportlicher Betätigung in der Rechtsform des (Fussball-)Vereins noch behaupten kann oder ob sie in naher Zukunft gänzlich von der Bildfläche der deutschen Bundesligen verschwinden wird. Dies wäre nicht nur wegen einer drohenden Amtslöschung der noch als Idealverein organisierter Profiklubs und der steuerrechtlichen Problematik zu empfehlen, sondern bietet neben der Möglichkeit der projektorientierten Kapitalbeschaffung auch eine besseren Einbindung strategischer, anlageorientierter oder auch nur ideell verbundener Investoren. Ferner könnten so transparentere Strukturen und eine besseren Corporate Governance, die das Vertrauen in die Wirtschaftlichkeit des Profiklubs erheblich steigere, verwirklicht werden.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 13.12.2019
Zum Angebot
Unternehmensfinanzierung zwischen Strategie und...
62,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die gegenwärtige Krise auf den internationalen Kredit- und Kapitalmärkten stellt Unternehmenslenker und Finanzmanager vor neue Herausforderungen: Das für die Unternehmensfinanzierung notwendige Kapital wird knapper und teurer. Diese Tatsache erschwert den Ausbau bzw. das Aufrechterhalten von Wettbewerbsvorteilen, ohne die ein Unternehmen in einem zunehmend kompetitiven globalen Umfeld kaum längerfristig bestehen kann. Das Ausrichten der Unternehmensfinanzierung an Strategie und Rendite hilft, die neuen Herausforderungen zu meistern: Auf Basis einer innovativen und zugleich stabilen Kapitalbeschaffung wird das Kapital dazu eingesetzt, Rentabilität und Wachstum zu erzielen und eine termingerechte Rückzahlung sicherzustellen. Der Unternehmenswert kann somit langfristig gesteigert werden. Dem Leser werden vor dem Hintergrund aktueller Entwicklungen die wichtigsten Instrumente der Eigen-, Fremd- und Mezzanine-Finanzierung sowie der Buyout- und Krisenfinanzierung als Sonderformen vorgestellt. Besonderes Augenmerk gilt zudem den Chancen und Risiken innovativer Finanzierungsformen (z.B. Financial Covenants) sowie neuen Investorenkreisen (z.B. Private-Equity-Gesellschaften, Hedge-Fonds). Die Autoren analysieren, ob und inwiefern Interessenkonflikte und Informationsasymmetrien der (neuen) Kapitalgeber die Unternehmensstrategie beeinflussen können. Mit seinen ausführlichen Erklärungen und Fallbeispielen dient das vorliegende Buch vor allem als Leitfaden für Praktiker der Unternehmensfinanzierung sowie als praxisorientiertes Lehrbuch für Studierende mit Schwerpunkt Kapitalmarkt und Finanzierung. TOC:Einführung.- Eigenkapitalinvestoren - Wie stark sie die Unternehmensstrategie beeinflussen.- Fremdkapital - Wie sich der Konflikt zwischen Unternehmen und Gläubigern lösen lässt.- Mezzanine - Wie hybrides Kapital die Eigenkapitalbasis stärken kann.- Management Buyouts - Wie aus Managern Unternehmer werden.- Sonderfall - Wie strategische Corporate Finance in der Restrukturierung wirkt.- Fazit.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 13.12.2019
Zum Angebot
Emissionspolitik von Unternehmen für Wandelanle...
50,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Wandelanleihen - eine Mischform zwischen Aktien und Obligationen - erlauben als spezielle Form die Kapitalbeschaffung, weil sie bei Erreichung eines vorbestimmten Aktienkurses in Aktien gewandelt werden können. Nach der in der Literatur bereits intensiv behandelten Thematik, warum Firmen auf Unternehmensebene Wandelanleihen emittieren, wird nun in der vorliegenden Arbeit die Hypothese aufgeworfen, dass es eine Politik der ,höheren' Corporate Finance aufgrund der Kapitalmarktstruktur gibt, welche die Entscheidungsfindung von Schweizer Unternehmen über eine Ausgabe von Wandelanleihen und ihrer Ausgestaltung beeinflusst. Mittels einfacher Regressionsanalysen konnte eruiert werden, dass die Anzahl an Emissionen von der SPI-Rendite, deren Volatilität und dem mittelfristigen 5-jährigen Zinssatz abhängt, währenddem bei der Bestimmung der Laufzeit der Wandelanleihe der mittelfristige Zinssatz und deren Volatilität von Bedeutung sind. Im Bereich der Couponhöhe konnte eine signifikante Korrelation mit dem mittelfristigen Zinssatz bestimmt werden, so dass abschliessend die Hypothese einer ,höheren' Corporate Finance Bestätigung findet.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 13.12.2019
Zum Angebot
Unternehmensfinanzierung Mittelstand
131,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Kapitalbeschaffung und Liquiditätssicherung sind die wesentlichen Aufgaben der Unternehmensfinanzierung im Rahmen der Corporate Finance. Die globale Wirtschafts- und Finanzmarktkrise macht vor dem Mittelstand nicht Halt, Umsatzrenditen stagnieren, Bonitätsbeurteilungen und damit auch die Ratings sinken. Die KfW warnt vor Finanzierungsschwierigkeiten für den Mittelstand. Kleinere Unternehmen bis hin zu den größten Gesellschaften mit ausgeprägtem Kapitalmarktbezug sind deshalb gut beraten, Finanzierungsmodelle mit ihren Risiken im Regulierungsumfeld betriebswirtschaftlich und rechtlich umfassend zu bewerten. Das neue Handbuch Unternehmensfinanzierung analysiert ausführlich jedes einzelne angebotene Finanzierungsinstrument vor dem Hintergrund der rechtlichen und ökonomischen Rahmenbedingungen und erörtert, wie es von Unternehmen bewertet und genutzt werden kann. Unternehmensberater wie Finanzverantwortliche im Unternehmen werden Handlungsspielräume erkennen und Verhandlungspositionen identifizieren, Banken und andere professionelle Marktteilnehmer können ihr Portfolio überprüfen. Punkt für Punkt werden die Praxisprobleme der Unternehmensfinanzierung im Mittelstand aufgegriffen und u.a. anhand folgender Einzelbeiträge erörtert: Finanzierungsbedarfe, -optionen und -kosten Bilanzielle Ausgangslage auf Einzelabschluss- und Konzernebene Darlehen und Konsortialdarlehen Immobilien-, Akquisitions- und Projektfinanzierungen Gesellschafterdarlehen Aktien- und Anleiheemissionen Factoring und Derivate Compliance und Risikomanagement Steuerrecht der Unternehmensfinanzierung Ratings Finanz-, Kapitalmarkt- und interne Kommunikation Profitieren Sie vom langjährigen Beratungs-Know-how der Darlehensgeber-, Übernehmer- und Arrangerseite! Praxisprobleme der Unternehmensfinanzierung werden im Sinne eines Best Practice behandelt Analyse der makroökonomischen und gesellschaftsrechtlichen Rahmenbedingungen unter besonderer Berücksichtigung der jüngsten Maßnahmen zur Finanzmarkt- und Bankenregulierung Rechtliche Erörterung aller gängigen Finanzierungsinstrumente aus Darlehensnehmer- bzw. Emittenten- und Nutzersicht. Herausgeber und Autoren kommen aus der Beratungs- und Unternehmenspraxis und sind führend in ihrem Bereich: Prof. Dr. Benjamin von Bodungen, LL.M., German Graduate School of Management and Law; Dr. Peter Etzbach, LL.M., Rechtsanwalt; Dr. Harald Gesell, Rechtsanwalt; Silvanne Helle, LL.M., Rechtsanwältin; Dr. Oliver Kessler, Rechtsanwalt; Dr. Gunnar Knorr, Rechtsanwalt und Steuerberater; Prof. Dr. Martin Schulz, LL.M., German Graduate School of Management and Law; Dr. Günter Seulen, Rechtsanwalt; Dr. Holger Werthschulte, Director Finance

Anbieter: Thalia AT
Stand: 13.12.2019
Zum Angebot
Die Ausgliederung der Lizenzspielerabteilung. E...
15,50 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Jura - Zivilrecht / Handelsrecht, Gesellschaftsrecht, Kartellrecht, Wirtschaftsrecht, Note: 14, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (Unternehmensrecht), Veranstaltung: Seminar im Sportrecht, Sprache: Deutsch, Abstract: Der moderne Fußballbetrieb ist längst zu einem eigenen Wirtschaftssektor mit Millionen-Umsätzen herangewachsen. Die vereinsrechtliche Organisation einiger Profiklubs wirft daher etliche rechtliche Fragestellungen auf, sollen in dieser Rechtsform doch hauptsächlich ideelle Zwecke verfolgt werden. In dieser Arbeit stellt der Autor daher die rechtlichen Grundlagen der profisportlichen Betätigungen, die Gründe für die Ausgliederung der Lizenzspielerabteilung sowie die angezeigte Rechtsformwahl und die rechtlichen Möglichkeiten der Ausgliederung der Lizenzspielerabteilung nach dem Umwandlungsgesetz dar. Dabei steht die Frage im Mittelpunkt, ob sich die Bündelung profisportlicher Betätigung in der Rechtsform des (Fußball-)Vereins noch behaupten kann oder ob sie in naher Zukunft gänzlich von der Bildfläche der deutschen Bundesligen verschwinden wird. Dies wäre nicht nur wegen einer drohenden Amtslöschung der noch als Idealverein organisierter Profiklubs und der steuerrechtlichen Problematik zu empfehlen, sondern bietet neben der Möglichkeit der projektorientierten Kapitalbeschaffung auch eine besseren Einbindung strategischer, anlageorientierter oder auch nur ideell verbundener Investoren. Ferner könnten so transparentere Strukturen und eine besseren Corporate Governance, die das Vertrauen in die Wirtschaftlichkeit des Profiklubs erheblich steigere, verwirklicht werden.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 13.12.2019
Zum Angebot
Die Ausgliederung der Lizenzspielerabteilung. E...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Jura - Zivilrecht / Handelsrecht, Gesellschaftsrecht, Kartellrecht, Wirtschaftsrecht, Note: 14, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (Unternehmensrecht), Veranstaltung: Seminar im Sportrecht, Sprache: Deutsch, Abstract: Der moderne Fußballbetrieb ist längst zu einem eigenen Wirtschaftssektor mit Millionen-Umsätzen herangewachsen. Die vereinsrechtliche Organisation einiger Profiklubs wirft daher etliche rechtliche Fragestellungen auf, sollen in dieser Rechtsform doch hauptsächlich ideelle Zwecke verfolgt werden. In dieser Arbeit stellt der Autor daher die rechtlichen Grundlagen der profisportlichen Betätigungen, die Gründe für die Ausgliederung der Lizenzspielerabteilung sowie die angezeigte Rechtsformwahl und die rechtlichen Möglichkeiten der Ausgliederung der Lizenzspielerabteilung nach dem Umwandlungsgesetz dar. Dabei steht die Frage im Mittelpunkt, ob sich die Bündelung profisportlicher Betätigung in der Rechtsform des (Fußball-)Vereins noch behaupten kann oder ob sie in naher Zukunft gänzlich von der Bildfläche der deutschen Bundesligen verschwinden wird. Dies wäre nicht nur wegen einer drohenden Amtslöschung der noch als Idealverein organisierter Profiklubs und der steuerrechtlichen Problematik zu empfehlen, sondern bietet neben der Möglichkeit der projektorientierten Kapitalbeschaffung auch eine besseren Einbindung strategischer, anlageorientierter oder auch nur ideell verbundener Investoren. Ferner könnten so transparentere Strukturen und eine besseren Corporate Governance, die das Vertrauen in die Wirtschaftlichkeit des Profiklubs erheblich steigere, verwirklicht werden.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 13.12.2019
Zum Angebot